Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /home/natuurbe/domains/natuurbegraafplaats.nl/public_html/modules/wbstats/class.count.php on line 115
Natuurbegraafplaats - Bergerbos

Bergerbos

Fünf Säulen bilden den Eingang zur Naturruhestätte Bergerwald (Natuurbegraafplaats Bergerbos) in St. Odiliënberg im Bezirk von Midden-Limburg in den Niederlanden, ca. 5 km südlich von Roermond. Sie symbolisieren die fünf Finger einer Hand. Mit ein wenig Phantasie, winken sie Ihnen zu und laden Sie zu einem Besuch ein.

Der Bergerwald ist eine einmalige Friedhofsanlage mit einer Größe von 100.000 Qadratmetern. Damit können wir die steigende Nachfrage für Beisetzungen auf Jahrzehnte hinaus erfüllen. Beim Gang durch diesen ganz besonderen Wald merkt man überhaupt nicht, dass man sich auf einer Friedhofsanlage befindet. Keine preussisch ausgerichteten Gräberreihen, keine sauber geharkten Wege, keine aufgezwungene Ruhe. Im Gegenteil, Familienangehörige mit einem Kännchen Kaffee, einem Glas Wein oder mit einer Lektüre können sich an das Grab des Verstorbenen zu setzen. Oder sich ganz bewusst der Ruhe und Stille, die dieser Wald bietet, hingeben. Der Bergerwald strahlt eine ganz andere Atmosphäre als ein konventioneller Friedhof aus. Hier haben Menschen die Kontrolle über ihre eigene Beerdigung. Hier können Sie sich schon zu Lebzeiten Ihre letzte Ruhestätte auswählen. Zusammen mit Ihrem Partner oder Ihren Kindern schlendern Sie durch das Grün des Waldes auf der Suche nach einem Plätzchen für die letzte Ruhe.

Die Naturruhestätte wird selbstverständlich nicht durch eine Hecke oder einen Zaun begrenzt. Es gibt keine Eintrittspforte, und so kennt diese aussergewöhnliche Friedhofsanlage natürlich auch keine Öffnungszeiten. Sie ist immer zugänglich. Mensch und Tier sind Tag und Nacht herzlich Willkommen. „Freiheit“ ist konsequenterweise auch das Schlüsselwort für diese Friedhofsanlage. Wer diese Naturruhestätte im Bergerwald einmal besucht hat, ist von der Schönheit der Natur, dem ländlichen Flair und der vertrauensvollen Umgebung überwältigt.

Auf unserer Friedhofsanlage haben wir für verstorbene Kinder einen besonderen Platz reserviert. Im Bergerwald sind die Kinder buchstäblich der Mittelpunkt der Naturruhestätte. Die Kindergräber befinden sich im Herzen des Bergerwaldes, weil die Kinder auch der Mittelpunkt unseres Lebens sind. Deshalb können Kinder, die den Bergerwald besuchen, auch nach Herzenslust schaukeln und spielen.

In einer kleinen Niederung ist ein Gedenkplatz unter freiem Himmel  angelegt. Selbstverständlich ist er ausschliesslich aus Holz. Hier können Trauernde oder nahe Angehörige Gottesdienste oder andere Begräbniszeremonien abhalten oder ganz einfach nur still sitzen, um inne zu halten. Wenige Meter entfernt von diesem Gedenkplatz befindet sich ein weithin bekanntes Hügelgrab im Herzen des Bergerwaldes. Er wird von zwölf grossen Steinen umringt, die auf die zwölf Tierkreiszeichen hinweisen sollen.

Spazierengehen auf dieser Friedhofsanlage bedeutet wortwörtlich einen Spaziergang durch einen Wald. Links und rechts weisen Holzschilder auf reservierte Grabstätten, so als ob man auf „natürliche“ Hoteltüren stößt. Willkürlich verstreut liegen die letzten Ruhestätten im Wald, versehen mit einem Findling oder einem inzwischen vermoosten Bild, welches einsam, aber geduldig auf die Besucher wartet. Hochglanzpolierte Grabsteine sind im Bergerwald überflüssig und gehören hier auch nicht hin.
Einen Findling können sie sich bei uns aussuchen und auf das Grab stellen, ohne dass hierfür zusätzliche Kosten anfallen. Da keine hochglanzpolierten Grabsteine und keine Grabeinfassungen benötigt werden, sind die Kosten für ein Begräbnis im Bergerwald erheblich niedriger als auf einem konventionellen Friedhof.

Die Grabstätten haben verschiedene Abmessungen und sind dann auch unterteilt in Familien-, Wald- und Naturgräber. Die Urnengräber sind unterteilt für 1 oder 2 Urnen.
Es gibt ein Feld, auf dem Sie alternativ die Asche eines lieben Verstorbenen verstreuen können. Es grenzt an einen wunderschön angelegten Weiher, wo auch Platz für Ruhe und Besinnung geboten wird.

Der eigentliche Vorgang der Beisetzung erfolgt im Bergerwald durch die nahen Angehörigen mit Herz und Seele, mit voller Hingabe. Es kommt sogar sehr häufig vor, dass gar keine offiziellen Sargträger mitgehen, sondern Familienmitglieder und Freunde den Sarg begleiten und damit die besondere Intimität dieses Weges zur letzten Ruhestätte würdigen. Jeder Abschied ist einzigartig. Manchmal sitzen sogar die Kinder auf dem Sarg von Oma oder Opa und fahren mit auf dem Handwagen durch den Wald zur letzten Ruhestätte. Meistens wird er sogar von Familienmitgliedern und Freunden gezogen

Die Natur hat Zeit, und auch der Bergerwald hat Zeit. Und auch die Menschen bekommen alle Zeit, die sie benötigen, um sich zu unterhalten, um das Glas auf den Verstorbenen zu erheben oder um ihren Emotionen freien Lauf zu lassen. Hierzu steht ein prächtiger Saal zur Verfügung, der dies alles möglich macht. Dieser Saal eignet sich auch vorzüglich für Gottesdienste, Jahrgedächtnisse und Gedenkveranstaltungen. Er bietet Platz für ca. 150 Personen.

Durch die Tabuisierung des Todes wird leider noch viel zu wenig über die Bestattung in freier Natur nachgedacht. Für viele Menschen ist es offensichtlich noch eine sehr befremdliche Vorstellung, dass man bei uns im Bergerwald „picknicken“ kann, während man sich gleichzeitig auf einer Friedhofsanlage aufhält. Doch sind die Reaktionen der Menschen ausschließlich positiv. Vor allen Dingen jüngere Menschen und Naturliebhaber erkundigen sich bei uns. Und viele Fahrradfahrer, die bei uns zufällig vorbeikommen, steigen ab und sind neugierig darauf, was hier „geboten“ wird.